In einem gutklassigen Spiel trennten sich unser RSV und die Gäste aus Markt Nordheim leistungsgerecht 1:1. Beide Mannschaften hatten noch Möglichkeiten für den Siegtreffer, aber letztendlich war das Remis das gerechte Resultat.

Markt Nordheim gehörte die Anfangsphase. Sie hatten ein optisches Übergewicht, ohne jedoch zu klaren Chancen zu kommen. Mit zunehmender Spieldauer befreite sich unsere Mannschaft und kam durch Kay Lang  und Sebastian Sträßer zu Möglichkeiten. Mit einem 0:0 ging es in die Pause.

Die 2. Halbzeit verlief anfangs ähnlich wie die Erste. Markt Nordheim erspielte sich ein optisches Übergewicht und Sugenheim setzte immer wieder die Nadelstiche. Die größte Chance aus dem Spiel heraus hatte der agile Kay Lang. Wunderbar eingeleitet von Jonas Hübner hatte er Torhüter Maik Bruder schon umspielt, als ihn ein Gästespieler noch entscheidend am Abschluss hinderte. Und wie es so oft im Fußball ist, wenig später ging der TSV Markt Nordheim in der Entstehung etwas glücklich mit 1:0 in Führung. Dann sah man, wie überraschend weit unsere Mannschaft aktuell ist. Es wurde weiter diszipliniert gespielt und so erzielte Stefan Prell nach einem schönen Eckball des guten Sebastian Sträßer den verdienten Ausgleich. Sebastian hatte wenig später noch 2 gute Möglichkeiten, den RSV in Führung zu bringen, aber auch den Markt Nordheimer wäre dies beinahe gelungen, aber der  Pfosten rettete für Torhüter Andreas Zink. So blieb es bei der gerechten Punkteteilung.

Fazit: Es war ein gutes Derby mit einer sehr fairen Gangart beider Mannschaften, was dem Spielfluss durchaus zu Gute kam. Sehr stark war wieder die Defensivarbeit unseres RSVs. Heute sicher mit einem herausragenden Kapitän Thomas Springer. Aber wie erwähnt, auch offensiv setzte die Mannschaft immer wieder Nadelstiche. Summa summarum war es ein richtig gutes Spiel der Truppe von Trainer Volker Sammetinger.