Im letzten Spiel der Hinrunde fiel unser Heimnimbus. Gegen die Gäste aus Wilhermsdorf setzte es über 90 min gesehen eine verdiente Niederlage.

Unser Mannschaft begann gut und hatte durch Kay Lang in den ersten 15 Minuten zwei gute Chancen. Der Rest der ersten Hälfte gehörte dann eindeutig den Wilhermsdorfern. Sie kontrollierten das Mittelfeld, versäumten es aber, diese Überlegenheit in Torchancen umzumünzen. Folgerichtig fiel das 0:1 nach einer Ecke.

Nach der Pause konnte unsere Mannschaft das Spiel ein wenig offener gestalten, ohne allerdings zu eigenen Chancen zu kommen. Erneut nach einer Standardsituation erhöhten die Gäste auf 0:2 und wenige Minuten später  nach einem schönen Konter auf 0:3. Manuel Körber verkürzte nach einem Abwehrfehler noch auf 1:3, aber viel mehr war an diesem Tag nicht drin.

Wilhermsdorf war die bessere Mannschaft und siegte verdient, war aber beileibe kein übermächtiger Gegner. In der Form zu Beginn der Saison wären die Gäste zu schlagen gewesen. Aktuell können wir an diese Leistungen nicht anknüpfen, was aber auch nicht völlig überraschend kommt.

Jetzt gilt es im letzten Saisonspiel gegen Neustadt noch einmal alle Kräfte zu bündeln und zu versuchen, mit einem Erfolg in die lange Winterpause zu gehen.