Aufgrund der aktuellen Lage stellt der RSV seinen kompletten Sportbetrieb mit sofortiger Wirkung ein.

Wir können und wollen uns den Empfehlungen der Politik und Sportverbände nicht verschließen.

Unser aller Gesundheit steht im Vordergrund. Sport ist die schönste Nebensache der Welt – aber eben halt auch nur Nebensache.

Aktuell ist die Halle der Ehegrund-Schule bis einschließlich 19.04.2020 gesperrt. Im gleichen Zeitraum werden auch keine Kurse/Stunden der Gymnastik-Abteilung stattfinden und zwar unabhängig, ob Schulturnhalle oder RSV-Halle.

Gleiches gilt für die Karatekas.

Bei den Fußballern hängen wir uns an die Entscheidung des BFV, den Trainings-und Spielbetrieb bis 23.03.2020 ruhen zu lassen. Dies gilt sowohl für den Seniorenbereich, als auch für die Junioren unter der Verantwortung der Spielgemeinschaft. Letzteres ist mit den Vorsitzenden der SG abgesprochen und wird von der SG auch umgehend entsprechend kommuniziert.

Die Tennis-Abteilung ist außen vor, da hier der Spielbetrieb frühestens Anfang Mai aufgenommen wird.

Liebe Mitglieder, niemand weiß, wie sich die Lage in den nächsten Wochen entwickelt, niemand hat Erfahrung mit einer solchen Situation. Daher ist es unsere gesellschaftliche Pflicht, besser informierten Stellen zu vertrauen und deren Empfehlungen umzusetzen.

Wir alle wünschen uns, dass alle Maßnahmen dazu führen, die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zumindest zu verlangsamen oder im Idealfall zu verhindern. Damit wir, wann auch immer, zu einem normalen Leben zurückkehren können.

Der RSV Sugenheim wünscht seinen Mitgliedern und natürlich auch allen Anderen, dass Sie gesund bleiben.

Die Vorstandschaft