Du möchtest ein Freiwilliges Soziales Schuljahr machen?

Möglich ab Oktober 2021 beim RSV Sugenheim!

Hier geht´s zu den RSV -Sportangeboten für Kinder und Jugendliche:

RSV Kids

Fußballfreunde, das ist der Vorbereitungsplan der I. und II. Mannschaft. Leider etwas spät veröffentlicht-sorry!

Vielen Dank für den Hinweis, Günter 🙂

Nach all den “bad news” im Zusammenhang mit dem Hochwasser ist es an der Zeit, “good news” zu liefern.

Und gibt es für einen Verein wie unseren RSV nichts Erfreulicheres,  als einen langjährigen Sponsor zu würdigen.

Dieser langjährige Sponsor ist die Fa. Ermet-Buck aus Bad Windsheim. In unserer Rubrik Sponsoren ist die Firma bereits verlinkt. Aber in welcher Form unterstützt uns Ermet-Buck eigentlich?

Ermet-Buck unterstützt neben den Herrenmannschaften auch viele Teams im Juniorenbereich. So wurden die F-Jugend-, E-Jugend, D-Jugend und teilweise auch die A-Jugend mit Trikotsätzen und Teamsport-Bekleidung ausgestattet.

Daneben bucht Ermet-Buck seit vielen Jahren Bandenwerbung und unterstützt uns immer wieder auch durch Geldspenden.

Nur durch das Engagement von Sponsoren wie der Firma Ermet-Buck ist es uns möglich,  tolle Rahmenbedingungen  für unsere Sportlerinnen und Sportler  zu schaffen.

Hinter dem Engagement von Ermet-Buck stehen 2 Namen. Ins Laufen gebracht hat die Zusammenarbeit der leider viel zu früh verstorbene Oskar Hahn, aufrechterhalten und ausgebaut wird sie aktuell durch unseren Ehrenvorsitzenden Degenhard Zunder.

Der RSV sagt der Fa. Ermet-Buck und allen Protagonisten “DANKE”.

Im Folgenden noch ein paar Bilder von Mannschaften, die von Ermet-Buck ausgestattet wurden.

P.S. Wer als Erstes errät, wessen breitschultrige Rückansicht das Titelbild ziert, gewinnt “freien Eintritt” beim Saisonauftakt der I. und II. Mannschaft.

Kleiner Tipp: Es handelt sich um eine echte RSV Legende!

Freunde des RSV,

das gewaltige Hochwasser vor einer Woche hat leider große Schäden auf unserer Anlage verursacht. Jeden Tag kommen neue Schadensmeldungen hinzu.

Die größten Brocken sind die Heizung und aller Voraussicht nach auch der Hallenboden. Bei der Heizung ist der Brenner und die Steuerung kaputt, beim Hallenboden ist der Untergrund feucht mit der Konsequenz, dass sich einzelne Platten bereits heben.

Zusätzlich müssen die Öltanks ausgetauscht werden.

Dies sind nur die größten “Baustellen”, viele andere Schäden wie Türen, Vorräte usw. kommen noch hinzu.

Ein Dank geht an die Helfer, die alles versucht haben, das Schlimmste zu verhindern und natürlich auch an alle jene, die beim Aufräumen etc. geholfen haben.

Die Schäden wieder zu beseitigen wird im Ehrenamt keine leichte Aufgabe. Aber wir haben eine gute Gemeinschaft und werden auch diesen Rückschlag verkraften.

Aktuell erreichen uns immer wieder Anfragen über Spenden.

Natürlich freuen wir uns über jede Spende und geben hierzu gerne unsere Kontonummer bei der Sparkasse Sugenheim bekannt:

DE37762510200810200485

Gerne stellen wir auf Wunsch auch Spendenbescheinigungen aus.

Für die bisher schon gezeigte große Solidarität bedanken wir uns ganz herzlich.

Dass wir in unserer Situation jede Spende mit offenen Armen und großer Freude entgegennehmen, brauchen wir nicht zu betonen.

Im Anhang ein paar Bilder insbesondere vom besonders betroffenen Keller.

Im letzten Bild kann man den Wasserstand erkennen!

Freunde des RSV,

unser Soccer Court nimmt mehr und mehr Formen an – ab sofort können auch die Tennisplätze bespielt werden.

Viele fleißige Arbeiter waren unter der Woche und vor allem am Samstag am Werk, um die Arbeiten um den Soccer Court voranzutreiben. Unter der Woche wurde insbesondere am Untergrund gearbeitet, am Samstag waren dann ca. 10 Helfer in coronagerechten 2er Gruppen am Werk, den Zaun zwischen künftigen Soccer Court und den verbliebenen beiden Tennisplätzen zu ziehen und zu spannen.

Jetzt sind die Vorarbeiten unsererseits weitestgehend abgeschlossen. Den restlichen Untergrund fertigt die Fa. LUKOS kurz vor Anlieferung des Kunstrasens. Dieser ist ebenfalls bestellt und wird wenn alles optimal läuft im Juni geliefert.

Ein paar fleißige Helfer waren auch in Sachen Tennisplätze unterwegs. Ein besonderer Dank geht an Achim Hilpert, der quasi im Alleingang die kaputten Linien wieder in Ordnung brachte und auch half, die Netze aufzuhängen.

Die beiden Plätze sind in einem hervorragenden Zustand. So gut, wie sie wohl seit Jahren nicht mehr waren.

Jetzt müssen die Plätze nur noch fleißig bespielt werden. Tennis ist aktuell noch eine der wenigen Sportarten, die trotz Corona ausgeübt werden dürfen. Also Feuer frei!

Die Abteilung wird sich überlegen, wie sie wieder mehr Tennisspieler auf die Anlage locken kann. Näheres folgt.