Am Freitag, den 06. August lud Sponsor Michael Staicu unsere beiden Herrenmannschaften zu einem gemütlichen Grillabend ein, der zudem die neue Saison einleutete.
Ein großes Dankeschön gilt ihm und seiner Familie vor allem auch für die großzügige Zuzahlung zu zwei neuen Trikosätzen und der kompletten Ausstattung der Herren.

Zum ersten Saisonspiel freuen sich alle Spieler auf ihre Fans:
14:00 Uhr RSV Sugenheim II : SpVgg Thierberg
16:00 Uhr RSV Sugenheim : SV Hagenbüchach II

Am Freitag, den 30. Juli 2021 trat unser Spieler der Herrenmanschaft und Vorstandschaftsmitglied Basti Sträßer vor den Traualtar.
Wir wünschen ihm und seiner Frau Amelie alles erdenklich Gute für Ihren gemeinsamen Lebensweg!

Pünktlich zum F- und E-Jugendturnier am Samstag, den 24. Juli 2021 konnte der RSV seinen neuen Soccercourt mit Kunstrasen auf dem ehemaligen „3er“ der Tennisplatzanlage eröffnen.
Die Freude bei den Kids war groß und so wurde der Soccercourt natürlich auch gleich getestet und für sehr gut befunden.

Heute ab 17 Uhr hat unsere Pizzeria wieder geöffnet.

Wegen des Hochwassers gibt’s die Speisen erst einmal nur zum Mitnehmen.

Lasst es Euch schmecken.

Wegen des Hochwassers am vergangenen Wochenende muss unsere Pizzeria “Mille Profumi” leider vorerst geschlossen bleiben.
Wir bitten um Verständnis.

“Es lebe der Sport”-die etwas Älteren unter uns kennen dieses Lied des österreichischen Liedermachers Reinhard Fendrich.

“Der RSV-Sport” nimmt aktuell auch immer mehr Fahrt auf. Vor gut 2 Wochen starteten unsere Tennisspieler, es folgten die diversen Jugendmannschaften der Fußballer und am Freitag kamen die Karatekas und die Fußballer der Seniorenmannschaft hinzu. Am Montag, den 07.06.2021 greift auch die Gymnastik mit einigen Gruppen wieder ein.

Durch die niedrigen Inzidenzwerte halten sich die Einschränkungen in Grenzen. Der Sport kann fast wieder “normal” ausgeübt werden.

Gleich ist wieder ein ganz anderes Leben auf der Anlage. Bisheriger “Höhepunkt” war am Freitag,  als die Fußballer und die Karatekas ihren Sportbetrieb wieder aufnahmen. Der Parkplatz war fast voll.

Sehr erfreulich war der Trainingsauftakt der Fußballer. 25 Fußballer hatten sich zum ersten Training versammelt und an die 10 Spieler fehlten noch. Das macht Hoffnung für die neue Saison.  Das Trainerteam um Volker Sammetinger, Thomas Springer und unserem “Rückkehrer” Jürgen Lenz musste beim Trainingsspielchen sogar mit Auswechselbank agieren, wahrlich ein Luxusproblem. Einen Neuzugang konnten wir auch begrüßen. Jesse Baron aus Scheinfeld wird sich dem RSV anschließen.  Wir wünschen ihm schon jetzt viel Spaß beim RSV und freuen uns natürlich, dass er ein RSVler wird.

Die Karatekas trainierten und “feierten” das erste Training mit einer gemütlichen Zusammenkunft in unserer Vereinsgaststätte. Leider hat der Autor dieses Artikels übersehen, von den Karatekas Bilder zu machen und diesem Beitrag anzuhängen. Asche auf sein Haupt.

Sehr erfreulich war auch die Resonanz beim ersten Tennistraining. Insgesamt 13 Mädels und Jungs trainierten in 3 Gruppen unter der Anleitung von Jochen Abele.

Dem Artikel sind Bilder vom Trainingsauftakt der Fußballer sowie von 2 Gruppen des Tennistrainings beigefügt.

Der Bau des Soccer Courts macht Fortschritte. Der Zaun wurde abmontiert, der Tennissand abgetragen und weggefahren, Rabatten gesetzt …

Wohl dem, der zum einen Fachleute wie Andreas Zink und Christian Pehl im Verein hat, zum anderen aber auch ein Organisationsteam um Thomas Billmann, Sebastian Thiehove und Kevin Steger, die sich um das ganze Drumherum kümmern. Und natürlich die vielen Helfer, die aufgrund der Corona Bestimmungen in Schichten arbeiten.

Anbei noch einige Bilder von der Baustelle:

Letztes Jahr haben wir uns einen gebrauchten Soccer-Court (Kleinfeld mit Rundum-Bande) angeschafft und diesen zwischen A-Platz und unserer Tennis-Anlage aufgestellt.

Nachdem zum einen der Court sehr gut angenommen aber zum anderen die Rasenfläche recht ramponiert wurde, gingen wir das Thema Kunstrasen als Untergrund an.

Es wurden verschiedene Standorte diskutiert und diverse Angebote eingeholt. Ausschlaggebend für die Umsetzung war letztendlich ein Zuschuss aus dem Förderprogramm der ILE Franken 3. Erst mit diesem Zuschuss war es möglich,  dieses Vorhaben zu realisieren. Ein Dank geht wieder einmal an Sebastian Thiehove. Sebastian brachte diese Möglichkeit der Förderung ins Spiel und erfreulicherweise klappte es prompt.

Diskutiert wurden 3 verschiedene Standorte für den Court. Letztendlich entschied man sich in der Vorstandschaft nach durchaus kontroverser Diskussion relativ knapp für den Standort des Tennisplatzes 3.

Für die Planung und Umsetzung des Vorhabens hat sich ein überaus engagiertes Trio gefunden. Thomas Billmann, Sebastian Thiehove sowie Kevin Steger sind die “Treiber” des Projekts.

Letzte Woche ging es auch schon los. Der Zaun um die Tennisanlage wurde teilweise entfernt und die Pfosten herausgezogen. Hier unterstütze uns unser früherer Torhüter der “Ersten” Andreas Zink mit “schwerem” Gerät.

Überhaupt waren an den Arbeitstagen immer genügend (in Zeiten von Corona nicht zu viele) Helfer da. Insbesondere taten sich hier die A-Jugendlichen von Sebastian Thiehove sowie Aktive unserer 1. und 2. Mannschaft samt Spielleiter Kurt Steger hervor.

Wie geht es nun weiter? Der Sand vom Tennisplatz wird abgetragen, der Untergrund für den Kunstrasen vorbereitet, Rabatten gesetzt, der Zaun zwischen der Tennisanlage und dem Court neu gezogen und einiges mehr.

Geplant ist auch ein Flutlicht, aber hier sind noch einige offene Fragen zu klären.

Anbei noch ein paar Impressionen.