TSV Langenfeld kehrte vom Auswärtsspiel gegen RSV Sugenheim mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 1:2. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

Stefan Prell stellte die Weichen für RSV Sugenheim auf Sieg, als er in Minute 27 mit dem 1:0 zur Stelle war. TSV Langenfeld glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte Schiedsrichter Lothar Hanke beide Teams mit der knappen Führung für RSV Sugenheim in die Kabinen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit baute RSV Sugenheim den eigenen Vorsprung aus. Kay Lang traf zum 2:0 (53.). Der Treffer von Florian Ott bedeutete nach 64 Minuten vor den 70 Zuschauern den Anschluss für TSV Langenfeld Am Ende verbuchte RSV Sugenheim gegen TSV Langenfeld einen Sieg.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte RSV Sugenheim im Klassement nach vorne und belegt jetzt den vierten Tabellenplatz. Die Saisonbilanz des Heimteams sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei drei Siegen und einem Unentschieden büßte die Elf von Coach Volker Sammetinger lediglich eine Niederlage ein.

TSV Langenfeld verliert nach dieser Niederlage in der Tabelle an Boden und steht – auch wenn die Aussagekraft zu diesem frühen Saisonzeitpunkt begrenzt ist – nun auf dem fünften Rang. Kommende Woche tritt RSV Sugenheim bei TSV Markt Nordheim an (Sonntag, 15:00 Uhr), parallel genießt TSV Langenfeld Heimrecht gegen die Reserve von TSV Marktbergel.