SF Laubendorf II – RSV Sugenheim 2, 9:2 (4:2)

 

Die Reserve von SF Laubendorf erteilte RSV Sugenheim 2 eine Lehrstunde: 9:2 hieß es am Ende für SF Laubendorf II.

 

SF Laubendorf II legte los wie die Feuerwehr und ließ durch einen Doppelschlag von Florian Erhart aufhorchen (8./14.). Thomas Billmann musste nach nur 18 Minuten vom Platz, für ihn spielte Juergen Gackstetter weiter. In der 25. Minute verwandelte Kevin Steger vor 40 Zuschauern einen Elfmeter zum 2:1 für RSV Sugenheim 2. Maximilian Zollhöfer (39.) und Peter Günther (44.) brachten SF Laubendorf II mit zwei schnellen Treffern die Vorentscheidung. Ehe der Unparteiische die Protagonisten zur Pause bat, traf Mike Platz zum 4:2 zugunsten von RSV Sugenheim 2 (45.). Mit der Führung für SF Laubendorf II ging es in die Kabine. In Durchgang zwei lief Michael Herbolsheimer anstelle von Heiko Hoferer für RSV Sugenheim 2 auf. Das 5:2 für SF Laubendorf II stellte Erhart sicher. In der 47. Minute traf er zum dritten Mal während der Partie. Alexander Pickl baute den Vorsprung des Heimteams in der 50. Minute aus. Erhart vollendete zum neunten Tagestreffer in der 56. Spielminute. Fabian Stuerzenhofecker zeichnete mit seinem Treffer aus der 75. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg von SF Laubendorf II aufkamen. Sebastian Zarnescu schraubte das Ergebnis in der 78. Minute zum 9:2 für die Mannschaft von Coach Sadik Alkac in die Höhe. Insgesamt reklamierte SF Laubendorf II gegen RSV Sugenheim 2 einen ungefährdeten Heimerfolg für sich.

 

Der RSV Sugenheim 2 nimmt nächsten Sonntag FC Dachsbach-Birnbaum II in Empfang.